Dinu Logoz für den Swiss Blues Award

Dinu Logoz gehört seit über 40 Jahren zu den schillerndsten Persönlichkeiten der Schweizer Bluesszene. Als Musiker, Bandleader, Songwriter, Labelmanager und Buchautor fühlt er sich in jeder Sparte seiner Musik zu Hause. An der Bluesharp, der Gitarre und am Gesang sorgte Logoz Anfang der 1970er Jahre mit seinen Freeway 75 für Furore, veröffentlichte doch die Formation als erste Schweizer Bluesband ein eigenes Album. Seine musikalische Reise führte Logoz in der Folge durch praktisch sämtliche Spielarten des schwarzen Sounds: Mit Driving Wheel etwa wurde die soulige, mit Oteljam die rockige, oder mit den Acoustic Blues Brothers die unverstärkte Seite des Blues ausgelotet. Selbstredend, dass Logoz über die Jahre das Vergnügen hatte, mit den verschiedensten nationalen und internationalen Künstlern auf der Bühne und im Studio zu stehen. Genannt seien hier Champion Jack Dupree, Alexis Korner, Travis Haddix, Che & Ray oder Hank Shizzoe. Mit Blue Nose Records rief Logoz 1996 ein eigenes Plattenlabel ins Leben, und als Autor der Biografie «John Mayall – The Blues Crusader» setzte er anno 2015 einem seiner grossen Vorbilder ein weltweit beachtetes Denkmal. Seit seiner Pensionierung als Leiter einer privaten Sekundarschule widmet sich Dinu Logoz u.a. seinem Swiss Blues Legends-Projekt, für welches er jeweils die Creme de la Creme des einheimischen Blues auf die Bühne bittet. 

27.11.2017 Marco Piazzalonga

Freitag, 12. Oktober 2018 20:30 Uhr

Robert Johnson am Bluesfestival Baden 2018

Portrait von Goofy Egloff im Badener Tagblatt

Badener Tagblatt vom 11. Dezember 2017